Norbert Lieth
Norbert Lieth
Norbert Lieth absolvierte seine theologische Ausbildung an der Bibelschule des Mitternachtsruf in Südamerika und war dort auf verschiedenen Missionsbasen tätig. Ein zentraler Punkt seines weltweiten Verkündigungsdienstes ist das prophetische Wort Gottes.
ARTIKEL
Gebet im Neuen Testament (Teil 2)
Charles H. Spurgeon sagte: «Wir können zu allen Zeiten beten – ich weiss, wir können es. Aber ich fürchte, dass diejenigen, die nicht zu bestimmten Stunden beten, überhaupt selten beten.» So gesehen ist Beten auch ein Gesetz. Georg Müller meinte: «Die stillen Stunden mit Gott müssen gepflegt werden, denn sie allein geben dem inneren Leben Kraft und Nahrung. Nichts kann uns für den Ausfall heiliger Stunden unter dem Wort und im Gebet entschädigen.» Es gibt im Neuen Testament...
ARTIKEL
Gebet im Neuen Testament (Teil 1)
Jesus selbst war ein grosses Vorbild des Gebets, so sehr, dass die Jünger Ihn einst fragten: «Herr, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte!» (Lk 11,1). Daraufhin lehrte der Herr sie das Vaterunser (mehr dazu im folgenden Artikel «Die tiefere Dimension des Vaterunsers»). Später kam die Zeit – es war ein Tag vor dem Tod Jesu am Kreuz –, dass Er ihnen sagte: «Was auch immer ihr den Vater bitten werdet in meinem Namen, er wird es euch geben! Bis jetzt habt ihr nichts...
ARTIKEL
Wie die Geschichte die Bibel bestätigt
In Jesaja 44,28 bis 45,4 steht eine auf den ersten Blick vermeintlich unspektakuläre, historische Ankündigung: «der von Kyrus spricht: ‹Er ist mein Hirte, und er wird all meinen Willen ausführen und zu Jerusalem sagen: Werde gebaut!, und zum Tempel: Werde gegründet!› So spricht der Herr zu Kyrus, seinem Gesalbten, dessen rechte Hand ich ergriffen habe, um Völker vor ihm niederzuwerfen und die Lenden der Könige zu entgürten, um Türen vor ihm zu öffnen und Tore, damit sie nicht...
ARTIKEL
Eine Theologie der Ruhe
Die erste Person, die ruhte, war Gott selbst: «Und er ruhte am siebten Tag von seinem ganzen Werk, das er gemacht hatte» (1.Mo 2,2). Gott hat aus dem Nichts, durch die Kraft Seines Wortes, alles Sichtbare und Unsichtbare erschaffen, und zwar in nur sechs Tagen. Er, der die Quelle aller Kraft ist, ist nicht auf Ruhe angewiesen (Ps 121,4; 33,9; Jes 40,28). Der siebte Tag der Ruhe hat demnach eine heilsgeschichtliche Funktion. Er zeigt, was Gott von Anfang an wollte.  Der Tag, an dem...
ARTIKEL
Kein Grund zur Resignation (Teil 2)
Der Apostel Paulus hat eine Erfahrung gemacht, die mich tief bewegt und mir ein grosses Zeugnis ist. Er bezeugt: «als Betrübte, aber immer fröhlich» (2.Kor 6,10). In 2. Korinther 7,4 bestätigt er es nochmals: «Ich bin mit Trost erfüllt, ich bin überreich an Freude bei all unserer Bedrängnis.»  Wir dürfen wissen, dass da jemand auf dem Thron sitzt, dem nichts entgeht, der alles vermag und der immer bleibt: «Er, der auf dem Thron sitzt von Urzeit her» (Ps 55,20). Jede Macht...