Norbert Lieth
Norbert Lieth
Norbert Lieth
Norbert Lieth absolvierte seine theologische Ausbildung an der Bibelschule des Mitternachtsruf in Südamerika und war dort auf verschiedenen Missionsbasen tätig. Ein zentraler Punkt seines weltweiten Verkündigungsdienstes ist das prophetische Wort Gottes.
PRODUKT
Die wahre Gnade – 1. Petrus, 2.Petrus
Was hat es zu bedeuten, dass sich die Petrusbriefe an jüdische Gläubige in der Diaspora richten? Warum erwähnt Petrus die Entrückung nicht? Und was bedeutet die Gnade Gottes überhaupt im Alltag, im Licht der beiden Petrusbriefe betrachtet? Auf diese und andere Fragen gibt Norbert Lieth überzeugend Antwort, und er fördert Schätze aus Gottes Wort zutage, die dem Leser neue Horizonte im Schriftverständnis, im Glaubensleben und im Warten auf den kommenden Herrn eröffnen können. Persönlich, prophetisch und aktuell. Eine Auslegung, die weiterbringt und zum Nachdenken anregt.
PRODUKT
Warum es sich lohnt, Christ zu sein – Russisch
In diesem Buch kommt Norbert Lieth ohne Umschweife auf den zentralen Punkt des christlichen Glaubens. Hier finden Menschen Antworten auf brennende Fragen des Lebens und der Autor zeigt auf, wie sehr es sich lohnt, ein Gotteskind zu sein. Das Buch ist sehr evangelistisch und eignet sich hervorragend zum Weitergeben. Es ist ebenso in vielen anderen Sprachen kostenlos erhältlich.
ARTIKEL
O du fröhliche
«O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit! Welt ging verloren, Christ ist geboren: Freue, freue dich, o Christenheit!» Es war eine Zeit des Krieges. Sie brachte Armut und Krankheit. Scharen von Flüchtlingen überfluteten das Land. Die Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 hatte verheerende Folgen für unzählige Menschen. Doch das Ehepaar Johannes und Caroline Falk stellte sich dem Unheil entgegen. Sie nahmen Waisenkinder auf, die den Armeen durchs...
ARTIKEL
Marias Vorbild und die prophetische Bedeutung des Magnifikats Teil 2
«Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.» Das erfuhr Maria, die Mutter unseres Herrn, auf eindrückliche Weise. Ihre Haltung kann uns heute vieles lehren und ihr Lobpreis zur Ehre des Herrn offenbart punktgenau den Heilsplan unseres unvergleichlichen Retter-Gottes. Jeder Mensch möchte wahre Freude haben. Wo findet man eine Freude, die nicht nur die Seele berührt, sondern auch den Geist; eine Freude, die tragfähig ist, die selbst im Leid Bestand hat? Maria nennt Gott ihren Retter...
ARTIKEL
Marias Vorbild und die prophetische Bedeutung des Magnifikats Teil 1
«Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.» Das erfuhr Maria, die Mutter unseres Herrn, auf eindrückliche Weise. Ihre Haltung kann uns heute vieles lehren und ihr Lobpreis zur Ehre des Herrn offenbart punktgenau den Heilsplan unseres unvergleichlichen Retter-Gottes. Eines der berühmtesten Lieder der Bibel ist das Lied Marias in Lukas 1,46–55: «Und Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich über Gott, meinen Retter, dass er angesehen hat die Niedrigkeit...
ARTIKEL
Das Geschenk des unausforschlichen Reichtums
Er ist die Krone der Paulusbriefe. In ihm finden wir Herrlichkeiten, die jede Vorstellungskraft sprengen. – Ein kurzer Einblick in den unausforschlichen Reichtum des Christus im Epheserbrief. Ein Sohn sitzt am Sterbebett seines Vaters. Er fragt ihn: «Vater, hast du noch einen Wunsch, den ich dir erfüllen kann?» Und der Vater antwortet: «Bitte, mein Sohn, lies mir doch nochmal den Epheserbrief vor.» Sie kommen nur bis zum zweiten Kapitel; dann stirbt der Vater. Aber diese beiden...
PRODUKT
Wie werde ich damit fertig?
Wer kennt das Problem nicht? Krisenbewältigung im Alltag! Ob nun Corona oder andere Schwierigkeiten sich auftürmen. Norbert Lieth zeigt Lösungen zur praktischen Anwendung, wie Sie Ihren Alltag auch in schweren Zeiten meistern können.
ARTIKEL
Leben in der Naherwartung
Dürfen wir noch zu unseren Lebzeiten mit der Wiederkunft Jesu rechnen? Was sagt die Bibel dazu? Handelt es sich dabei um blosse Spekulation oder ist es eine tragende Notwendigkeit? Was ist schlimmer: Jederzeit damit zu rechnen oder nicht damit zu rechnen? John Wesley schrieb in einem Brief an seinen Bruder Charles über die richtige Einstellung bezüglich der Erwartung zur Rückkehr Jesu: «Ich weiss, dass viele sich geirrt haben über das Jahr seiner Rückkehr, aber sollen wir wegen...