Willkommen

Der Mitternachtsruf ist ein freies evangelisches Missionswerk mit dem Ziel, die Menschen auf Jesus Christus, Seine frohe Botschaft und Seine Rückkehr auf diese Erde hinzuweisen. Unser Name leitet sich ab aus Matthäus 25,6, wo Jesus in Bezug auf Seine Wiederkunft sagt: «Um Mitternacht aber erhob sich lautes Rufen: Siehe, der Bräutigam kommt! Geht hinaus, ihm entgegen!»

Unser Glaubensbekenntnis | Warum es sich lohnt, Christ zu sein

Alles gegeben für Gottes Wort

Geschichte

Vier Menschen, die zur Verbreitung der Bibel beigetragen haben. Von Michael Kotsch 1. Wulfila. In Istanbul wurde 383 n. Chr. ein für die alten Germanen ziemlich wichtiger Theologe begraben. Damals hiess die Stadt allerdings noch Konstantinopel. Wulfila, also «kleiner Wolf», hatten ihn seine Eltern bei der Geburt im Jahr 311 genannt. Sein in christlichem Umfeld …

Weiterlesen

Der Aufstieg der «Rechtspopulisten» und der Niedergang der Gemeinde

Zeitgeschehen

Warum reisst der Erfolg sogenannter Rechtspopulisten oder der Islamisten nicht ab? Wieso setzen sich schrankenloser Pluralismus und ungezügelte Freiheit doch nicht völlig durch? Ein Deutungsversuch im Hinblick auf die Gemeinde des Christus. Von René Malgo In Australien gewannen überraschend die Konservativen die Regierungswahlen – allen gegenteiligen Prognosen zum Trotz. In Europa warnen Politiker und Medien …

Weiterlesen

Das Kreuz muss weg?

Gesellschaft

Der Apostel Paulus bemühte sich, den Menschen Jesus Christus als gekreuzigt vor Augen zu malen (Gal 3,1). Heute versuchen sich «Geistliche» darin, Ihn vor den Augen wegzunehmen. Eine Stellungnahme. Von Norbert Lieth Am 4. Mai 2019 erschien im Tages-Anzeiger ein Gastbeitrag unter dem Titel: «Gott sollte aus der Verfassung gestrichen werden». Christliche Symbolik sei für …

Weiterlesen

«Er sah die Schwierigkeiten aus der göttlichen Perspektive»

Leben

Stephan Beitze über den Mut, das zu tun, wozu der Herr einen gerufen hat, über das Vorbild Kalebs, die «Riesen» in unserem Leben, völliges Gottvertrauen und den Unterschied zwischen fleischlichem Perfektionismus und geistlichem Sieg. Ein Interview mit Stephan Beitze Du hast ein Buch über die biblische Person Kaleb geschrieben. Wer war er überhaupt? Er war …

Weiterlesen

Kalebs Vortrefflichkeit als Vorbild für uns

Leben

«Aber mein Knecht Kaleb, in dem ein anderer Geist ist, und der mir treu nachgefolgt ist, ihn will ich in das Land bringen, in das er gegangen ist, und sein Same soll es als Erbe besitzen» (4.Mo 14,24). Eine Anwendung auf unser Leben. Von Stephan Beitze Ein geistlich gesinnter Leiter, ein hingegebener Gläubiger, ein wahrer …

Weiterlesen

War Maria eine Jungfrau?

mehr

Rassismus und die Bibel

mehr