Ein Süsswarenhersteller wirbt mit dem Spruch: «Die zarteste Versuchung, seit es Schokolade gibt.» Tatsächlich wimmelt es in der Welt von Versuchungen. Doch das Problem liegt nicht in dieser Welt als solcher, sondern das Problem sind wir selbst. Sicher kennen einige von uns die folgende Situation: Da sitzt man abends schön… Read More
Wer immer die «Erscheinung Jesu lieb gewonnen hat» (vgl. 2.Tim 4,8), wird über Sein Kommen – auch wenn es heute wäre – hoch beglückt sein. Alle anderen aber wird der Augenblick der Entrückung völlig unvorbereitet treffen. Zum besseren Verständnis ein ganz profanes Beispiel: Paul Haley war sechs Jahre alt und… Read More
Die Welt scheint verrückt zu spielen. Ein Beispiel dafür ist die allen Fakten trotzende Genderideologie, die die zwei althergebrachten Geschlechter infrage stellt. Dabei ist und bleibt es nun einmal so, dass Mann und Frau zwingend notwendig sind, um für Nachwuchs (egal, welchen Geschlechts) zu sorgen. Von Thomas Lieth Besonders Einfallsreiche… Read More
Die Wörter «Gender» (Geschlecht) und «Mainstream» (Hauptstrom) kommen aus dem Englischen. Gender Mainstreaming bezeichnet den Versuch, die Gleichstellung der Geschlechter auf allen gesellschaftlichen Ebenen durchzusetzen, ohne dabei auf den biologischen Unterschied der Geschlechter zu achten. von Norbert Lieth Wolfgang Habermeyer bemerkte 2004 für die Microsoft Encarta Enzyklopädie: Bei… Read More
Von Burkhard Vetsch Jesus muss das erste Ja, Vater! schon im Himmel vor Seiner Menschwerdung gesprochen haben. Das schliessen wir aus Hebräer 10,5.7: «Darum spricht er bei seinem Eintritt in die Welt: ‹Opfer und Gaben hast du nicht gewollt; einen Leib aber hast du mir zubereitet.› … Da sprach ich:… Read More
Von Norbert Lieth Vor rund 2 000 Jahren wurde in Israel ein Kind geboren, das später mit Recht sagen konnte: «Ehe Abraham wurde, bin ich» (Joh 8,58). Meines Erachtens ist die Ehrfurcht der Juden vor Gottes Name (s. Teil 1) eine «übertriebene» Ängstlichkeit gewesen, denn Gott wollte, dass man Ihn… Read More
Von Dr. theol. Roger Liebi Vor bald 2000 Jahren wurde Jesus in Bethlehem geboren. Warum gerade dort? Nicht nur, weil der Prophet Micha (Kap 5,1) es so vorausgesagt hat, sondern weil Bethlehem auf Deutsch «Brothausen» heisst. Später hat der Herr Jesus der Wahrheit gemäss gesagt: «Ich bin das Brot des… Read More