Sach. 4,6

Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth.
Sach. 4,6

Wer bestimmt den Geist des Herrn, und welcher Ratgeber unterweist ihn?
Was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zuschanden mache, was stark ist; und das Geringe vor der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt, das, was nichts ist, damit er zunichte mache, was etwas ist, damit sich kein Mensch vor Gott rühme.
Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weisst nicht, woher er kommt und wohin er fährt. Die nicht aus dem Blut noch aus dem Willen des Fleisches noch aus dem Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind.
Mein Geist soll unter euch bleiben. Fürchtet euch nicht! Denn nicht ihr kämpft, sondern Gott.
Der Herr hilft nicht durch Schwert oder Spiess; denn der Krieg ist des Herrn.

Jes. 40,13 1. Kor. 1,27-29 Joh. 3,8 Joh. 1,13 Hag. 2,5 2. Chron. 20,15 1. Sam. 17,47