Röm. 8,15

Ihr habt einen kindlichen Geist empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater!
Röm. 8,15

Jesus hob seine Augen auf zum Himmel und sprach: Vater Heiliger Vater Gerechter Vater. Er sprach: Abba, mein Vater. Weil ihr nun Kinder seid, hat Gott den Geist seines Sohnes gesandt in unsre Herzen, der da ruft: Abba, lieber Vater! Durch ihn haben wir alle beide in einem Geist den Zugang zum Vater. So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. Bist du doch unser Vater Du, Herr, bist unser Vater; «Unser Erlöser», das ist von alters her dein Name. Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir. Ich bin hinfort nicht mehr wert, dass ich dein Sohn heisse; mache mich zu einem deiner Tagelöhner! Und er machte sich auf und kam zu seinem Vater. So folgt nun Gottes Beispiel als die geliebten Kinder.

Joh. 17,1.11.25 Mark. 14,36 Gal. 4,6 Eph. 2,18-19 Jes. 63,16 Luk. 15,18-20 Eph. 5,1