Röm. 5,3

Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse.
Röm. 5,3

Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christus, so sind wir die elendesten unter allen Menschen. Ihr Lieben, lasst euch durch die Hitze nicht befremden, die euch widerfährt zu eurer Versuchung, als widerführe euch etwas Seltsames, sondern freut euch, dass ihr mit Christus leidet, damit ihr auch zur Zeit der Offenbarung seiner Herrlichkeit Freude und Wonne haben mögt. Als die Traurigen, aber allezeit fröhlich.
Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Sie gingen aber fröhlich von dem Hohen Rat fort, weil sie würdig gewesen waren, um Seines Namens willen Schmach zu leiden,
Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben.
Da wird der Feigenbaum nicht grünen, und es wird kein Gewächs sein an den Weinstöcken. Der Ertrag des Ölbaums bleibt aus, und die Äcker bringen keine Nahrung; Schafe werden aus den Hürden gerissen, und in den Ställen werden keine Rinder sein. Aber ich will mich freuen des Herrn und fröhlich sein in Gott, meinem Heil.

1. Kor. 15,19 1. Petr. 4,12-13 2. Kor. 6,10 Phil. 4,4 Apg. 5,41 Röm. 15,13 Hab. 3,17-18