Röm. 13,12

Lasst uns anlegen die Waffen des Lichts.
Röm. 13,12

Zieht an den Herrn Jesus Christus.
Damit ich Christus gewinne und in ihm gefunden werde, dass ich nicht habe meine Gerechtigkeit, die aus dem Gesetz kommt, sondern die durch den Glauben an Christus kommt, nämlich die Gerechtigkeit, die von Gott dem Glauben zugerechnet wird. Die Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesus Christus zu allen, die glauben.
Gott hat mich mit dem Mantel der Gerechtigkeit gekleidet. Ich gehe einher in der Kraft Gottes des Herrn; ich preise deine Gerechtigkeit allein.
Denn ihr wart früher Finsternis; nun aber seid ihr Licht in dem Herrn. Lebt als Kinder des Lichts. Und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf. Das alles aber wird offenbar, wenn’s vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. Darum heisst es: Wach auf, der du schläfst, und steh auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten. So seht nun sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt.

Röm. 13,14 Phil. 3,8-9 Röm. 3,22 Jes. 61,10 Ps. 71,16 Eph. 5,8.11.13-15