Psalm 91,15

«Er ruft Mich an, darum will Ich ihn erhören; Ich bin bei ihm in der Not, Ich will ihn herausreissen und zu Ehren bringen.»
Psalm 91,15
Warum hat das Gebet eine solche Macht? Weil der ewige Gott wirkt, wenn wir beten! Er hat sich feierlich verpflichtet, auf das Gebet der Seinen zu antworten, denn Er hört: «Der Herr hört, wenn ich Ihn anrufe.» Er erhört: «Ich werde ihr Schreien erhören.» Er erquickt: «Welche auf Ihn sehen, die werden erquickt, und ihr Angesicht wird nicht zuschanden.» Er gibt grosse Kraft: «Wenn ich Dich anrufe, so erhörst Du mich und gibst meiner Seele grosse Kraft.» Er ist tätig: «Er tut, was die Gottesfürchtigen begehren.» Er antwortet: «Ehe sie rufen, will Ich antworten.» Er zeigt an: «. . . und will dir anzeigen grosse und gewaltige Dinge.» Deswegen ist es unendlich viel wichtiger, Ihn im Gebet zu finden, als Ihm, bevor man Ihn gefunden, viele Anliegen vorzulegen. Wenn du nämlich Ihn findest, hast du auch schon die Erhörung deiner Anliegen gefunden!