Psalm 73,23

«Dennoch bleibe ich stets an Dir; denn Du hältst mich bei meiner rechten Hand.»
Psalm 73,23
Kleine Worte sind oft gross an Bedeutung. Unendlich grösser an Bedeutung aber sind sie, wenn es sich um Worte Gottes handelt. Solch ein kleines Wort ist das «Dennoch», das den unerschütterlichen Glauben des angefochtenen Menschen ausdrückt, der in allen Anfechtungen dennoch mit dem Herrn rechnet. Wenn der Friede um dich herum zusammenzubrechen beginnt, dann halte dich an Jesus fest, so dass du mit Jesaja ausrufen darfst: «Frieden wird Er mir dennoch schaffen.» Das Dennoch gilt auch beim Älterwerden. Niemand kann den allmählichen Zerfall des Leibes aufhalten, aber der Wiedergeborene jubelt mit dem Psalmisten: «wenn sie gleich alt werden, werden sie dennoch blühen.» Wie oft hast du nachträglich dankbar dieses Dennoch ausgesprochen, weil dir Hilfe zuteil geworden ist, als alles unterzugehen drohte, und zwar deiner eigenen Sünde wegen. Wir vergessen nämlich allzuleicht, dass Dunkelheit und Not des öftern als Folge des eigenen Ungehorsams über uns hereinbrechen. Aber siehe, der Herr in Seiner Gnade vergab, so dass wir mit Jesaja 64,4 bestätigen dürfen: «Uns ward aber dennoch geholfen.»