Psalm 127,2

«Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn Seinen Freunden gibt Er’s schlafend.»
Psalm 127,2
Dieser Psalmvers sagt nicht nur, es sei besser, fleissig zu schlafen als faul zu wachen, sondern noch etwas ganz anderes. Ich weiss nicht, ob du schon einmal darauf geachtet hast, was die Bibel über den Schlaf aussagt. Es ist nicht wahr, dass der Schlaf nur der körperlichen Wiederherstellung dient. In diesem Text: «Denn Seinen Freunden gibt Er’s schlafend» erkennen wir eine viel tiefere, bedeutungsvollere Funktion des Schlafes als ausschliesslich zur körperlichen Erholung. Der Schlaf ist eine Himmelsgabe Gottes. Er schaltet unser Bewusstsein sanft ab. Gleichzeitig wendet sich Gott dem unbewussten Seelenleben an den Orten zu, wo nur Er und Seine Engel Zutritt haben. Es ist deshalb empfehlenswert, dass du, wenn du dich zur Ruhe legst, Psalm 63,7 beherzigst: «Wenn ich mich zu Bette lege, so denke ich an Dich.» Anders gesagt, lass deine Seele mit dem Herrn zusammensein! Befiehl Ihm dein Leben an, verbunden mit der Bitte um Seinen Frieden in den Stunden des Schlafes! Dann wird die freundliche Schöpferhand deines Heilandes eine tiefe und weitreichende Aufbauarbeit an deiner Seele, an deinem Geist und an deinem Leibe tun.