Psalm 119,162

«Ich freue mich über Dein Wort wie einer, der eine grosse Beute kriegt.»
Psalm 119,162
Die Freude am Herrn ist unabhängig von unseren Gefühlen, denn nichts ist so wetterwendisch wie die Gefühle. Das Gefühl ist der Ausdruck seelischer Freude bzw. seelischer Traurigkeit. Diese unvollkommene, unbeständige Freude soll nun vollkommen und beständig werden durch die unveränderliche Freude am Herrn. Alles ändert sich, aber Er ändert sich nie. Von Ihm steht geschrieben: «Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.» Wenn wir das Schwert des Wortes nicht abweisen, dann weisen wir auch Jesus Christus nicht ab. Dann werden wir in Ihm bleiben, und unsere Freude wird vollkommen werden. Deine Seele wird sich zu dem Herrn erheben und Seine Freude, Seine unveränderliche, ewige Freude wird so stark in dir, dass du jauchzen kannst: «Die Freude am Herrn ist meine Stärke.» Wer diese Freude am Herrn hat, ist königlich unabhängig von seinen eigenen Gefühlen, ob diese nun freudig oder traurig sind. Während die Freude am Herrn nur aus innerer Bedrängnis heraus geboren wird, ist sie völlig unabhängig von äusserer Bedrohung.