Ps. 69,21

Die Schmach bricht mir mein Herz.
Ps. 69,21

Ist er nicht der Sohn des Zimmermanns? Was kann aus Nazareth Gutes kommen? Sagen wir nicht mit Recht, dass du ein Samariter bist und einen bösen Geist hast? Er treibt die bösen Geister aus durch ihren Obersten. Wir wissen, dass dieser Mensch ein Sünder ist. Er verführt das Volk. Dieser lästert Gott. Siehe, was ist dieser Mensch für ein Fresser und Weinsäufer, ein Freund der Zöllner und Sünder! Es ist für den Jünger genug, dass er ist wie sein Meister und der Knecht wie sein Herr. Denn das ist Gnade, wenn jemand vor Gott um des Gewissens willen das Übel erträgt und leidet das Unrecht Denn dazu seid ihr berufen, da auch Christus gelitten hat für euch und euch ein Vorbild hinterlassen, dass ihr sollt nachfolgen seinen Fussstapfen; er, der keine Sünde getan hat und in dessen Mund sich kein Betrug fand; der nicht widerschmähte, als er geschmäht wurde, nicht drohte, als er litt, er stellte es aber dem anheim, der gerecht richtet. Selig seid ihr, wenn ihr geschmäht werdet um des Namens Christi willen.

Matth. 13,55 Joh. 1,46 Joh. 8,48 Matth. 9,34 Joh. 9,24 Joh. 7,12 Matth. 9,3 Matth. 11,19 Matth. 10,25 1. Petr. 2,19.21-23 1. Petr. 4,14