Ps. 4,9

Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne.
Ps. 4,9

Dass du nicht erschrecken musst vor dem Grauen der Nacht. Er wird dich mit seinen Fittichen decken, und Zuflucht wirst du haben unter seinen Flügeln. Wie eine Henne ihre Küken versammelt unter ihre Flügel. Er wird deinen Fuss nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht. Siehe, der Hüter Israels schläft und schlummert nicht. Der Herr behütet dich; der Herr ist dein Schatten über deiner rechten Hand.
Lass mich wohnen in deinem Zelte ewiglich und Zuflucht haben unter deinen Fittichen. So wäre auch Finsternis nicht finster bei dir, und die Nacht leuchtete wie der Tag. Finsternis ist wie das Licht.
Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? Ihr aber seid Christi, Christus aber ist Gottes. Ich bin sicher und fürchte mich nicht.

Ps. 91,5.4 Matth. 23,37 Ps. 121,3-5 Ps. 61,5 Ps. 139,12 Röm. 8,32 1. Kor. 3,23 Jes. 12,2