Ps. 40,18

Du bist mein Helfer und Erretter; mein Gott, säume doch nicht!
Ps. 40,18

Von dem Herrn kommt es, wenn eines Mannes Schritte fest werden, und er hat Gefallen an seinem Wege. Fällt er, so stürzt er doch nicht; denn der Herr hält ihn fest an der Hand. Wer den Herrn fürchtet, hat eine sichere Festung, und auch seine Kinder werden beschirmt.
Wer bist du denn, dass du dich vor Menschen gefürchtet hast, die doch sterben, und vor Menschenkindern, die wie Gras vergehen, und hast des Herrn vergessen, der dich gemacht hat?
Ich bin bei dir und will dich erretten. Seid getrost und unverzagt, fürchtet euch nicht und lasst euch nicht vor ihnen grauen; denn der Herr, dein Gott, wird selber mit dir ziehen und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen.
Ich aber will von deiner Macht singen und des Morgens rühmen deine Güte; denn du bist mir Schutz und Zuflucht in meiner Not. Du bist mein Schirm, du wirst mich vor Angst behüten, dass ich errettet gar fröhlich rühmen kann.

Ps. 37,23-24 Spr. 14,26 Jes. 51,12-13 Jer. 1,8 5. Mose 31,6 Ps. 59,17 Ps. 32,7