Ps. 25,9

Er leitet die Elenden recht und lehrt die Elenden seinen Weg.
Ps. 25,9

Selig sind die Sanftmütigen.
Wiederum sah ich, wie es unter der Sonne zugeht: Zum Laufen hilft nicht schnell sein, zum Kampf hilft nicht stark sein, zur Nahrung hilft nicht geschickt sein, zum Reichtum hilft nicht klug sein; dass einer angenehm sei, dazu hilft nicht, dass er etwas gut kann. Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt.
Ich hebe meine Augen auf zu dir, der du im Himmel wohnest. Siehe, wie die Augen der Knechte auf die Hände ihrer Herren sehen, wie die Augen der Magd auf die Hände ihrer Frau, so sehen unsre Augen auf den Herrn, unsern Gott. Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir.
Unser Gott, willst du sie nicht richten? Denn in uns ist keine Kraft gegen dies grosse Heer, das gegen uns kommt. Wir wissen nicht, was wir tun sollen, sondern unsere Augen sehen nach dir.
Wenn es aber jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern gibt und niemanden schilt; so wird sie ihm gegeben werden.

Matth. 5,5 Pred. 9,11 Spr. 16,9 Ps. 123,1-2 Ps. 143,8 2. Chron. 20,12 Jak. 1,5