Ps. 23,5

Mein Becher fliesst über.
Ps. 23,5

Schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist. Wohl dem, der auf ihn trauet! Fürchtet den Herrn, ihr seine Heiligen! Denn die ihn fürchten, haben keinen Mangel. Reiche müssen darben und hungern; aber die den Herrn suchen, haben keinen Mangel an irgendeinem Gut. Seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist gross.
Der Herr ist mein Gut und mein Teil; du erhältst mir mein Erbteil. Das Los ist mir gefallen auf liebliches Land; mir ist ein schönes Erbteil geworden. Es sei Welt oder Leben oder Tod, es sei Gegenwärtiges oder Zukünftiges, alles ist euer. Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus.
Ich habe gelernt, mir genügen zu lassen, wie’s mir auch geht. Die Frömmigkeit aber ist ein grosser Gewinn für den, der sich genügen lässt. Mein Gott aber wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.

Ps. 34,9-11 Klagel. 3,22-23 Ps. 16,5-6 1. Kor. 3,22 Eph. 1,3 Phil. 4,11 1. Tim. 6,6 Phil. 4,19