Ps. 143,2

Geh nicht ins Gericht mit deinem Knecht; denn vor dir ist kein Lebendiger gerecht.
Ps. 143,2

So kommt denn und lasst uns miteinander rechten, spricht der Herr. Wenn eure Sünde auch blutrot ist, soll sie doch schneeweiss werden, und wenn sie rot ist wie Scharlach, soll sie doch wie Wolle werden.
Es sei denn, sie suchen Zuflucht bei mir und machen Frieden mit mir, ja, Frieden mit mir. So vertrage dich nun mit Gott und mache Frieden.
Da wir nun gerecht geworden sind durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch unsern Herrn Jesus Christus. Wir wissen, dass der Mensch durch Werke des Gesetzes nicht gerecht wird, sondern durch den Glauben an Jesus Christus. Kein Mensch kann durch die Werke des Gesetzes vor ihm gerecht sein.
In all dem, worin ihr durch das Gesetz des Mose nicht gerecht werden konntet, ist der gerecht gemacht, der an ihn glaubt.
Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus!

Jes. 1,18 Jes. 27,5 Hiob 22,21 Röm. 5,1 Gal. 2,16 Röm. 3,20 Apg. 13,38-39 1. Kor. 15,57