Ps. 139,12

So wäre auch Finsternis nicht finster bei dir.
Ps. 139,12

Seine Augen sehen auf eines jeden Weg, und er schaut auf alle ihre Schritte. Es gibt keine Finsternis und kein Dunkel, wo sich verbergen könnten die Übeltäter. Meinst du, dass sich jemand so heimlich verbergen könne, dass ich ihn nicht sehe? spricht der Herr. Bin ich es nicht, der Himmel und Erde erfüllt? spricht der Herr. Dass du nicht erschrecken musst vor dem Grauen der Nacht vor der Pest, die im Finstern schleicht Denn der Herr ist deine Zuversicht, der Höchste ist deine Zuflucht. Es wird dir kein Übel begegnen, und keine Plage wird sich deinem Hause nahen. Der dich behütet, schläft nicht. Der Herr behütet dich; der Herr ist dein Schatten über deiner rechten Hand, dass dich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts. Der Herr behüte dich vor allem Übel. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir.

Hiob. 34,21-22 Jer. 23,24 Ps. 91,5-6.9-10 Ps. 121,3.5-7 Ps. 23,4