Ps. 119,71

Es ist gut für mich, dass du mich gedemütigt hast, damit ich deine Gebote lerne.
Ps. 119,71

So hat er, obwohl er Gottes Sohn war, doch an dem, was er litt, Gehorsam gelernt. Wir leiden mit, damit wir auch mit zur Herrlichkeit erhoben werden. Denn ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.
Er aber kennt meinen Weg gut. Er prüfe mich, so will ich erfunden werden wie das Gold. Denn ich hielt meinen Fuss auf seiner Bahn und bewahrte seinen Weg und wich nicht ab.
Und gedenke des ganzen Weges, den dich der Herr, dein Gott, geleitet hat diese vierzig Jahre in der Wüste, auf dass er dich demütigte und versuchte, damit kundwürde, was in deinem Herzen wäre, ob du seine Gebote halten würdest oder nicht. So erkennst du ja in deinem Herzen, dass der Herr, dein Gott, dich erzogen hat, wie ein Mann seinen Sohn erzieht. So halte nun die Gebote des Herrn, deines Gottes, dass du in seinen Wegen wandelst und ihn fürchtest.

Hebr. 5,8 Röm. 8,17-18 Hiob 23,10-11 5. Mose 8,2.5-6