Ps. 107,9

Er sättigt die durstige Seele und füllt die Hungrigen mit Gutem.
Ps. 107,9

Gott, du bist mein Gott, den ich suche. Es dürstet meine Seele nach dir, mein ganzer Mensch verlangt nach dir aus trockenem, dürrem Land, wo kein Wasser ist Ich wollte gerne sehen deine Macht und Herrlichkeit. Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des Herrn; mein Leib und Seele freuen sich in dem lebendigen Gott. Ich habe Lust, aus der Welt zu scheiden und bei Christus zu sein, was auch viel besser wäre.
Ich will satt werden, wenn ich erwache, an deinem Bilde. Sie werden nicht mehr hungern noch dürsten; es wird auch nicht auf ihnen lasten die Sonne oder irgendeine Hitze; denn das Lamm mitten auf dem Thron wird sie weiden und leiten zu den Quellen des lebendigen Wassers, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen. Sie werden satt von den reichen Gütern deines Hauses, und du tränkst sie mit Wonne wie mit einem Strom. Mein Volk soll meiner Gaben die Fülle haben, spricht der Herr. Da ihr ja geschmeckt habt, dass der Herr freundlich ist.

Ps. 63,2-3 Ps. 84,3 Phil. 1,23 Ps. 17,15 Offb. 7,16-17 Ps. 36,9 Jer. 31,14 1. Petr. 2,3