Ps. 107,7

Er führte sie den richtigen Weg.
Ps. 107,7

Er fand ihn in der Wüste, in der dürren Einöde sah er ihn. Er umfing ihn und hatte acht auf ihn. Er behütete ihn wie seinen Augapfel. Wie ein Adler ausführt seine Jungen und über ihnen schwebt, so breitete er seine Fittiche aus und nahm ihn und trug ihn auf seinen Flügeln. Der Herr allein leitete ihn. Auch bis in euer Alter bin ich derselbe, und ich will euch tragen, bis ihr grau werdet. Ich habe es getan; ich will heben und tragen und erretten. Er erquickt meine Seele. Er führt mich auf rechter Strasse um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Der Herr wird dich immerdar führen und dich sättigen in der Dürre und dein Gebein stärken. Und du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt. Wahrlich, das ist Gott, unser Gott für immer und ewig. Er ist’s, der uns führet. Wo ist ein Lehrer, wie er ist?

5. Mose 32,10-12 Jes. 46,4 Ps. 23,3-4 Jes. 58,11 Ps. 48,15 Hiob 36,22