Ps. 103,19

Der Herr hat seinen Thron im Himmel errichtet, und sein Reich herrscht über alles.
Ps. 103,19

Der Mensch wirft das Los; aber es fällt, wie der Herr will. Ist etwa ein Unglück in der Stadt, das der Herr nicht tut?
Ich bin der Herr, und sonst keiner mehr, kein Gott ist ausser mir. Ich habe dich gerüstet, obgleich du mich nicht kanntest, damit man erfahre in Ost und West, dass ausser mir nichts ist. Ich bin der Herr, und sonst keiner mehr, der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe Unheil. Ich bin der Herr, der dies alles tut.
Er macht’s, wie er will, mit den Mächten im Himmel und mit denen, die auf Erden wohnen. Und niemand kann seiner Hand wehren noch zu ihm sagen: Was machst du? Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?
Er muss herrschen, bis Gott ihm alle Feinde unter seine Füsse legt. Fürchte dich nicht, du kleine Herde! Denn es hat eurem Vater wohlgefallen, euch das Reich zu geben.

Spr. 16,33 Amos 3,6 Jes. 45,5-7 Dan. 4,32 Röm. 8,31 1. Kor. 15,25 Luk. 12,32