Philipper 3,20

«Unser Wandel aber ist im Himmel, von dannen wir auch warten des Heilands Jesu Christi, des Herrn.»
Philipper 3,20
Wenn Paulus hier sagt: «Unser Wandel aber ist im Himmel», dann nennt er im gleichen Atemzug auch das Ziel dieses Wandels: «von dannen wir auch warten des Heilands Jesu Christi, des Herrn.» Der Wandel im Himmel hier auf Erden ist die erste Stufe zu unserer Entrückung. «Welcher unsern nichtigen Leib verklären wird, dass er ähnlich werde Seinem verklärten Leibe nach der Wirkung, mit der Er kann auch alle Dinge sich untertänig machen.» Wie wir wissen, hat uns Jesus in Seiner Himmelfahrt schon mit sich in den Himmel hinein genommen. Keiner Seiner Bluterkauften bleibt zurück, denn wir sind Glieder Seines Leibes, ja, wir bilden den Leib Jesu Christi. Deshalb heisst es: «Wenn aber Christus, euer Leben, sich offenbaren wird, dann werdet ihr auch offenbar werden mit Ihm in der Herrlichkeit.» Dieses Ereignis der Verwandlung und Entrückung steht sehr nahe bevor! Wenn dein geistlicher Kreislauf labil oder gar gestört ist, dann geh doch jetzt zu deinem Heiland und Herrn, damit du Reinigung findest in Seinem Blut und Ihm mit jubelnder Freude entgegen zu eilen vermagst, wenn Er wiederkommt!