Philipper 2,3

«Durch Demut achte einer den andern höher denn sich selbst.»
Philipper 2,3
Ob wir die Gesinnung Jesu tatsächlich haben, kommt in unserem Verhältnis zum Nächsten zum Ausdruck. Ich bitte dich, dieses Verhältnis an den biblischen Grundsätzen der Gesinnung Jesu zu prüfen: 1. Demut. Demut ist nicht eine Tugend, sondern das eigentliche Fundament der Gesinnung Jesu. Er sagt: «Ich bin sanftmütig und von Herzen demütig.» Wahre Demut haben und behalten wir nur in der unmittelbaren Gegenwart des heiligen Gottes. Nur so sind wir imstande, den Bruder oder die Schwester höher zu achten als uns selbst. Wer sich selbst im Licht der Majestät Gottes erkennt, achtet die geistliche Qualität des andern immer höher als die eigene. Deshalb ist geistlicher Stolz der grösste Selbstbetrug. 2. Bruderliebe. Dieser Grundsatz der Gesinnung Jesu hängt eng mit dem ersten zusammen: «In der Bruderliebe seid gegeneinander herzlich, in der Ehrerbietung komme einer dem andern zuvor! » Wer diese Liebe übt, ehrt den Herrn in seinem Nächsten. Weil er niemanden mehr nach dem Fleisch kennt, kommt er jedem Bruder und jeder Schwester mit Ehrerbietung zuvor: Er sieht und ehrt den Herrn in ihm. Solche Ehrerbietung beweist sich auch darin, dass du nicht allzuviel von deiner eigenen Frömmigkeit und deinen Erlebnissen sprichst.