Phil. 3,20-21

Der Heiland, der Herr Jesus Christus, der unsern nichtigen Leib verwandeln wird, dass er gleich werde seinem verherrlichten Leibe.
Phil. 3,20-21

Auf dem Thron sass einer, der aussah wie ein Mensch. Und ich sah, und es war wie blinkendes Kupfer aufwärts von dem, was aussah wie seine Hüften; und abwärts von dem, was wie seine Hüften aussah, erblickte ich etwas wie Feuer und Glanz ringsumher So war die Herrlichkeit des Herrn anzusehen. Nun aber schauen wir alle mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wie in einem Spiegel, und wir werden verklärt in sein Bild von einer Herrlichkeit zur andern von dem Herrn, der der Geist ist. Es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden. Wir wissen aber: wenn es offenbar wird, werden wir ihm gleich sein; denn wir werden ihn sehen, wie er ist. Sie werden nicht mehr hungern noch dürsten. Und sangen das Lied des Mose, des Knechtes Gottes, und das Lied des Lammes.

Hes. 1,26-28 2. Kor. 3,18 1. Joh. 3,2 Offb. 7,16 Offb. 15,3