Offb. 1,5

Der uns liebt und uns erlöst hat von unsern Sünden mit seinem Blut.
Offb. 1,5

So dass auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen und Ströme sie nicht ertränken können Denn Liebe ist stark wie der Tod. Niemand hat grössere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde.
Der unsre Sünde selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, damit wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr heil geworden. In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade.
Ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes. Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Pries-
terschaft, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht.
Ich ermahne euch nun, liebe Brüder, durch die Barmherzigkeit Gottes, dass ihr eure Leiber hingebt als ein Opfer, das lebendig, heilig und Gott wohlgefällig ist. Das sei euer vernünftiger Gottesdienst.

Hohel. 8,7.6 Joh. 15,13 1. Petr. 2,24 Eph. 1,7 1. Kor. 6,11 1. Petr. 2,9 Röm. 12,1