Nah. 1,7

Der Herr ist gütig und eine Feste zur Zeit der Not und kennt die, die auf ihn trauen.
Nah. 1,7

Danket dem Herrn Zebaoth; denn er ist freundlich, und seine Güte währt ewiglich. Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den grossen Nöten, die uns getroffen haben. Ich sage zum Herrn: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, ich vertraue auf ihn! Wer ist dir gleich? Du Volk, das sein Heil empfängt durch den Herrn, der deiner Hilfe Schild und das Schwert deines Sieges ist! Gottes Wege sind vollkommen, des Herrn Worte sind durchläutert. Er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen. Denn wer ist Gott, wenn nicht der Herr? Und wer ist ein Fels, wenn nicht unser Gott?
Wenn aber jemand Gott liebt, der ist von ihm erkannt. Aber der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt. Der Herr kennt den Weg der Gerechten, aber der Gottlosen Weg vergeht. Du hast Gnade vor meinen Augen gefunden, und ich kenne dich mit Namen.

Jer. 33,11 Ps. 46,2 Ps. 91,2 5. Mose 33,29 2. Sam. 22,31-32 1. Kor. 8,3 2. Tim. 2,19 Ps. 1,6 2. Mose 33,17