Matthäus 2,6

«Und du, Bethlehem im Lande Juda, bist keineswegs die geringste unter den Fürsten Judas; denn aus dir wird ein Herrscher hervorgehen, der Mein Volk Israel weiden soll!»
Matthäus 2,6
Während die Gläubigen, die Theologen in der Nachbarschaft Bethlehems, in Jerusalem noch das Wort diskutierten, wurden kindlich gläubige Heiden, die Weisen aus dem Morgenland, durch die wunderbare Erfüllung des Wortes gesegnet. Heute ist es nicht anders: Während sich die Christen untereinander zanken und die Theologen ihre Dispute veröffentlichen, glaubt eine kleine Schar aus der ganzen grossen Christenheit an die bereits erfüllte und sich in unseren Tagen erfüllende biblische Prophetie und wird von Gott über die Massen gesegnet. Weil diese Gläubigen nicht nur an das Wort, sondern auch an die Erfüllung des Wortes in unseren Tagen glauben, haben sie auch das Licht. Von solchen sagt der Herr Jesus: «Ihr seid das Licht der Welt!» Welch eine gewaltige Aufgabe! Darum, haltet fest an dem prophetischen Wort, das sich heute vor aller Augen erfüllt. Wahrhaftig, wir dürfen jetzt rufen: «Wir haben Seinen Stern gesehen! Der König ist unterwegs, Er kommt!» Das Weihnachtsfest ist das Fest der lebendigen Hoffnung. Der, der gekommen ist, kommt sehr bald wieder!