Matthäus 25,6

«Um Mitternacht aber erhob sich lautes Rufen: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus, Ihm entgegen!»
Matthäus 25,6
Wir stehen heute in der Weltgeschichte unmittelbar vor Mitternacht. Die Bibel ist das ewig wahre Wort des lebendigen Gottes. Sie ist das Geschichtsbuch für die Zukunft. Daher gibt sie auch genauen Aufschluss darüber, was geschehen muss, bevor Jesus Christus wiederkommen wird, um Sein Friedensreich auf dieser Erde aufzurichten. Warum sagen wir, es sei Mitternacht in der Weltgeschichte? Antwort: Weil sich die Endzeitszeichen erfüllen. Die Ratlosigkeit der Regierungen nimmt zu. Überall ist eine zunehmende, lähmende Angst unter den Menschen feststellbar. Tausende sind nerven- oder herzkrank, erfasst vom Zeitgeist und von der Ungewissheit in Bezug auf die Zukunft. Diese ist schwarz und unheimlich. Heute kann man beispielsweise die Himmelskräfte durch Atom- und Kobaltbomben bewegen. Spannungen jeglicher Art nehmen zu. Was ist zu tun? Wohin können wir uns wenden? Es gibt bloss eine Antwort: Nur Jesus kann helfen! Er wird sehr bald in grosser Kraft und Herrlichkeit wiederkommen. Sein Reich wird ein Reich des Friedens und der Gerechtigkeit sein. Gottes Handeln in der Geschichte drängt zum Ziele hin. Aber jetzt schon ruft Er dir zu: «Kommet her zu Mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; Ich will euch erquicken.»