Matthäus 11,28

«Kommet her zu Mir alle, die ihr mühselig und beladen seid. Ich will euch erquicken.»
Matthäus 11,28
Zu wem sollen wir kommen? Zu Jesus! Das heisst, wir sollen Seiner bis auf den heutigen Tag gültigen Einladung «Kommet her zu Mir!» Folge leisten. Du fragst dich: Gilt das auch mir? Ja, denn Er hat auch gesagt: «Wer zu Mir kommt, den werde Ich nicht hinausstossen.» Jesus lädt dich nicht nur zu sich ein, sondern Er kommt auch zu dir! Als Jesus einmal durch die Hallen beim Bethesda-Teich ging, sah Er einen Gelähmten, der sich in seiner Verzweiflung schon 38 Jahre lang dort aufgehalten hatte, und fragte ihn: «Willst du gesund werden?» Dieser erwiderte erstaunt und resigniert: «Herr, ich habe keinen Menschen . . .» Darauf gab ihm Jesus eine wunderbare Antwort, die ihn aus seiner Verzweiflung befreite: «Stehe auf, nimm dein Bett und gehe hin!» Weshalb fragte Jesus diesen Gelähmten, ob er gesund werden wolle? Da Er, der Sohn Gottes, niemals ein Wort zuviel oder zuwenig sagt, muss es eine ganz bestimmte, tiefere Ursache gehabt haben. Und das war tatsächlich so: Der Leib dieses Mannes war so lange gelähmt, weil sein Geist durch die Sünde befleckt und lahm geworden war. Woher ich das weiss? Ich entnehme es der Aussage Jesu, die Er später gegenüber dem Geheilten im Tempel machte: «Siehe zu, du bist gesund geworden; sündige hinfort nicht mehr, dass dir nicht etwas Ärgeres widerfahre.»