Matth. 12,34

Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über.
Matth. 12,34

Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen.
Behüte dein Herz mit allem Fleiss, denn daraus quillt das Leben. Tod und Leben stehen in der Zunge Gewalt. Der Mund des Gerechten redet Weisheit, und seine Zunge lehrt das Recht. Das Gesetz seines Gottes ist in seinem Herzen; seine Tritte gleiten nicht.
Lasst kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören.
Wir können’s ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben. Ich glaube, darum rede ich.
Wer nun mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater. Denn wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und wenn man mit dem Munde bekennt, so wird man gerettet.

Kol. 3,16 Spr. 4,23 Spr. 18,21 Ps. 37,30-31 Eph. 4,29 Apg. 4,20 Ps. 116,10 Matth. 10,32 Röm. 10,10