Lukas 23,9

«Jesus aber antwortete ihm nichts.»
Lukas 23,9
Merkwürdig, ergreifend und bewegend ist dieses Schweigen des Herrn! Warum hat Er auf die falschen Anschuldigungen nichts erwidert? Es gibt darauf nur eine Antwort. Jesus wusste: Der Vater weiss es! Auch Mose, als er in alter Zeit von seinen eigenen Geschwistern heftig angegriffen wurde, schwieg still und tat seinen Mund nicht auf. Aber der Herr rechtfertigte ihn. Wir sind berufen, Jesus auch in diesem Stück nachzufolgen, das heisst, Schmähwort nicht mit Schmähwort zu vergelten, sondern stille zu sein. Wie viel kann doch durch ein einziges Wort zerstört werden! Bekämpfe deshalb niemals Fleisch mit Fleisch. Du hast dich nicht um deinen Ruf zu kümmern, auch nicht darum, wie dein Charakter beurteilt wird, denn der Herr kennt dich und Er beurteilt dich. Du schadest dir enorm, wenn du versuchst, dein Prestige aufzuwerten bzw. zu retten. Deshalb sei still! Eine heftige Entgegnung lässt das leise Reden des Heiligen Geistes verstummen. Wirst du missverstanden, verkannt? Werden deine guten Absichten falsch ausgelegt? Das schadet dir nicht. Gott selbst sagt dir in Seinem Wort zu: «Einer jeglichen Waffe, die wider dich zubereitet wird, soll es nicht gelingen; und alle Zunge, so sich wider dich setzt, sollst du im Gericht verdammen.»