Kol. 4,6

Eure Rede sei allezeit freundlich.
Kol. 4,6

Ein Wort, geredet zu rechter Zeit, ist wie goldene Äpfel auf silbernen Schalen. Ein Weiser, der mahnt, und ein Ohr, das auf ihn hört, das ist wie ein goldener Ring und ein goldenes Halsband. Lasst kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören. Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens; und ein böser Mensch bringt Böses hervor aus seinem bösen Schatz. Aus deinen Worten wirst du gerechtfertigt werden. Die Zunge der Weisen bringt Heilung.
Die Gottesfürchtigen trösten sich untereinander: Der Herr merkt und hört es, und es wird vor ihm ein Gedenkbuch geschrieben für die, welche den Herrn fürchten und an seinen Namen gedenken.
Wenn du recht redest und nicht leichtfertig, so sollst du mein Mund sein. Wie ihr aber in allen Stücken reich seid, im Glauben und im Wort und in der Erkenntnis und in allem Eifer und in der Liebe so gebt auch reichlich bei dieser Wohltat.

Spr. 25,11-12 Eph. 4,29 Matth. 12,35.37 Spr. 12,18 Mal. 3,16 Jer. 15,19 2. Kor. 8,7