Kol. 1,19

Es hat Gott wohlgefallen, dass in ihm alle Fülle wohnen sollte.
Kol. 1,19

Der Vater hat den Sohn lieb und hat ihm alles in seine Hand gegeben. Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. Über alle Reiche, Gewalt, Macht, Herrschaft und alles, was sonst einen Namen hat, nicht allein in dieser Welt, sondern auch in der zukünftigen. Denn in ihm ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Mächte oder Gewalten; es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen. Denn dazu ist Christus gestorben und wieder lebendig geworden, dass er über Tote und Lebende Herr sei. Und an dieser Fülle habt ihr teil in ihm, der das Haupt aller Mächte und Gewalten ist. Von seiner Fülle haben wir alle genommen.

Joh. 3,35 Phil. 2,9-11 Eph. 1,21 Kol. 1,16 Röm. 14,9 Kol. 2,10 Joh. 1,16