Klagel. 3,31-32

Denn der Herr verstösst nicht ewig; sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner grossen Güte.
Klagel. 3,31-32

Darum fürchte dich nicht spricht der Herr, denn ich bin bei dir! Mit dir will ich nicht ein Ende machen. Züchtigen will ich dich mit Massen. Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit grosser Barmherzigkeit will ich dich sammeln. Ich habe mein Angesicht im Augenblick des Zorns ein wenig vor dir verborgen, aber mit ewiger Gnade will ich mich deiner erbarmen, spricht der Herr, dein Erlöser. Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer.
Du Elende, über die alle Wetter gehen, die keinen Trost fand! Siehe, ich will deine Mauern auf Edelsteine stellen und will deinen Grund mit Saphiren legen.
Ich will des Herrn Zorn tragen denn ich habe wider ihn gesündigt , bis er meine Sache führe und mir Recht schaffe. Er wird mich ans Licht bringen, dass ich seine Gnade schaue.

Jer. 46,28 Jes. 54,7-8.10 Jes. 54,11 Micha 7,9