Klagel. 3,26

Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe des Herrn hoffen.
Klagel. 3,26

Ist’s denn ganz und gar aus mit seiner Güte, und hat die Verheissung für immer ein Ende? Ich sprach wohl in meinem Zagen: Ich bin von deinen Augen verstossen. Doch du hörtest die Stimme meines Flehens, als ich zu dir schrie.
Sollte Gott nicht auch Recht schaffen seinen Auserwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er’s bei ihnen lange hinziehen? Ich sage euch: Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze. Harre des Herrn, der wird dir helfen. Sei stille dem Herrn und warte auf ihn. Entrüste dich nicht über den, dem es gut geht, der seinen Mutwillen treibt.
Aber nicht ihr werdet dabei kämpfen; tretet nur hin und steht und seht die Hilfe des Herrn, der mit euch ist.
Lasst uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen. Siehe, der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde und ist dabei geduldig, bis sie empfange den Frühregen und Spätregen.

Ps. 77,9 Ps. 31,23 Luk. 18,7-8 Spr. 20,22 Ps. 37,7 2. Chron. 20,17 Gal. 6,9 Jak. 5,7