Josua 7,10

«Da sprach der Herr zu Josua: Steh auf! Warum liegst du da auf deinem Angesicht?»
Josua 7,10
Die Bereitschaft, durchgerichtet zu werden. Das ist ein heikler Punkt. Es gibt nichts, was das Herz mehr durchforscht als das Gebet. Wenn wir beten, treten wir in die heilige Gegenwart Gottes und werden bis ins Innerste durchleuchtet. Alles wird offenbar, und wenn ein Hindernis vorhanden ist, akzeptiert Gott es nicht, wenn wir bloss sagen: «Herr, wenn da etwas sein sollte» Das ist eine billige Ausrede. Wenn etwas da ist, legt der Herr Seinen Finger darauf und zeigt uns, woran es liegt, dass wir nicht durchdringen können. Dies sehen wir bei Josua: «Josua aber zerriss seine Kleider und fiel auf sein Angesicht zur Erde vor der Lade des Herrn bis auf den Abend.» Wir müssen bereit sein, uns durchrichten zu lassen! «Da sprach der Herr zu Josua: Steh auf! Warum liegst du da auf deinem Angesicht?» Wenn wir einmal aus der frommen Faselei, aus dem frommen Plaudern, herauskommen und durchdringen, dann wird auch die Bereitschaft da sein, uns durchrichten zu lassen. Es hat keinen Sinn, in eine Gebetsstunde zu gehen, wenn diese Bereitschaft nicht vorhanden ist. Wahres Gebet ist Bereitschaft, durchgerichtet zu werden.