Johannes 6,5

«Da nun Jesus die Augen erhob und sah, dass eine grosse Menge zu Ihm kam, spricht Er zu Philippus: Woher kaufen wir Brot, dass diese essen können?»
Johannes 6,5
Die Speisung der Fünftausend ist gleichsam eine Demonstration bzw. eine Darstellung der weltweiten Aufgabe aller Gotteskinder. Es ist, als habe der Herr durch diese wunderbare Handlung Seinen heiligen Willen kundtun wollen: «gebt ihr ihnen zu essen.» Wir erkennen bei der Speisung der Fünftausend drei Elemente: Das erste Element ist das Brot. Wir sehen durch die wunderbare Vermehrung des Brotes, wie Jesus Christus als Brot des Lebens für Millionen, für Milliarden, ja für unzählige Menschen, ausreicht. Er sagt es ja auch selbst: «Ich bin gekommen, dass sie das Leben und volle Genüge haben sollen.» Das zweite Element sind die Hungernden, die Fünftausend. Da denken wir an die fünf Erdteile. Die Welt hungert heute nach der wahren Botschaft des Evangeliums. Das dritte Element sind die Werkzeuge, die Jünger, die das Brot aus Jesu Händen entgegennehmen und es den Hungernden weitergeben. Nur das, was wir aus Jesu Händen genommen haben und weitergeben, sättigt den hungernden Menschen. Nur das, was Jesus hat und was Jesus ist, kann den tiefsten Seelenhunger eines Menschen stillen.