Johannes 17,23

«Ich in ihnen und Du in Mir, auf dass sie zu vollendeter Einheit gelangen, damit die Welt erkenne, dass Du Mich gesandt hast und sie liebst, gleichwie Du Mich liebst.»
Johannes 17,23
Wie sehr unser Herr Jesus Christus die Innewohnung des Vaters und des Sohnes durch den Heiligen Geist im Auge hat, zeigt sowohl Sein hohepriesterliches Gebet als auch Seine Forderung: «Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist.» Wenn wir eins sind mit dem Herrn Jesus, dann werden wir in Sein Bild umgewandelt, wie das Paulus so magistral ausdrückt: «Wer aber dem Herrn anhangt, der ist ein Geist mit Ihm.» So ist der Vater und der Sohn durch den Heiligen Geist völlig eins mit dem Menschen, der Ihn liebt und der von Ihm geliebt wird. «Damit sie alle eins seien. Wie Du, Vater, in Mir bist und Ich in Dir, so sollen auch sie in Uns sein, damit die Welt glaube, dass Du Mich gesandt hast. Und Ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die Du Mir gegeben hast, damit sie eins seien, wie Wir eins sind.» Hier spricht der Herr vom organischen Einssein mit den Seinen: der Vater und der Sohn durch den Heiligen Geist in den Seinen und sie in Ihnen. So sind wir als Wiedergeborene Tempel des Heiligen Geistes.