Joh. 17,16

Sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin.
Joh. 17,16

Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Freut euch, dass ihr mit Christus leidet, damit ihr auch zur Zeit der Offenbarung seiner Herrlichkeit Freude und Wonne haben mögt.
Einen solchen Hohenpriester mussten wir auch haben, heilig, unschuldig, unbefleckt, von den Sündern geschieden. Damit ihr ohne Tadel und lauter seid, Gottes Kinder, ohne Makel mitten unter einem verdorbenen und verkehrten Geschlecht.
Jesus von Nazareth der umhergezogen ist und hat Gutes getan und alle gesund gemacht, die in der Gewalt des Teufels waren, denn Gott war mit ihm. Solange wir noch Zeit haben, lasst uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen.
Das war das wahre Licht, das alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen. Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Jes. 53,3 1. Petr. 4,13 Hebr. 7,26 Phil. 2,15 Apg. 10,38 Gal. 6,10 Joh. 1,9 Matth. 5,14.16