Joh. 10,29

Niemand kann sie aus des Vaters Hand reissen.
Joh. 10,29

Ich weiss, an wen ich glaube, und bin gewiss, er kann mir bewahren, was mir anvertraut ist, bis an jenen Tag. — Der Herr aber wird mich erlösen von allem Übel und mich retten in sein himmlisches Reich. — Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat. Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn. — Euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott.

Hat nicht Gott erwählt die Armen in der Welt, die im Glauben reich sind und Erben des Reichs, das er verheissen hat denen, die ihn lieb haben?

Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns einen ewigen Trost gegeben hat und eine gute Hoffnung durch Gnade, der tröste eure Herzen und stärke euch in allem guten Werk und Wort.

2. Tim. 1,12 • 2. Tim. 4,18 • Röm. 8,37-39 • Kol. 3,3 • Jak. 2,5 • 2. Thess. 2,16-17