Jesaja 55,6

«Suchet den Herrn, solange Er zu finden ist; rufet Ihn an, solange Er nahe ist.»
Jesaja 55,6
Heute stellen wir uns die Frage: Warum sollen wir den Herrn suchen? Nach Seiner Aufforderung «Suchet Mich» gibt Er uns anschliessend in Jesaja 45,19 die Antwort auf diese Frage: «Denn Ich bin der Herr, der von Gerechtigkeit redet und verkündigt, was recht ist.» Ich weiss um die furchtbare satanische Versuchung, die uns in die Hetze hineintreiben will. Allerlei Dinge tragen dazu bei, damit wir von der Arbeit gefangen werden und nur ja nicht dazukommen, den Herrn von ganzem Herzen zu suchen. Ja, es kann sogar vorkommen, dass wir uns während des Gebetes plötzlich dabei ertappen, dass wir an andere Dinge denken. Der Herr mahnt: «Höret doch aufmerksam auf Mich!» Wenn wir Ihn aufrichtig suchen, finden wir zwar nicht unbedingt das, was uns vor allem wichtig ist, nämlich die Erhörung unserer Gebete, denn das ist für den Herrn nicht erstrangig. Wichtig ist, dass wir Ihn finden. Wenn wir Ihn nämlich finden, dann haben wir alles gefunden! Dann haben wir auch die Erhörung unserer Anliegen gefunden. Finden wir Ihn, dann sind unsere Probleme, Fragen und Schwierigkeiten möglicherweise noch nicht gelöst, aber wir sind von den Problemen und Schwierigkeiten gelöst. Finden wir Ihn, dann kann Er handeln. Der Herr spricht: «Wer Mich findet, der findet das Leben.»