Jesaja 55,2–3

«Höret Mir doch zu und esset das Gute, so wird eure Seele am Fetten ihre Lust haben. Neiget eure Ohren her und kommet her zu Mir; höret, so wird eure Seele leben.»
Jesaja 55,2–3
Wie kannst du Ihm freudig gehorchen, wenn du Ihn nicht erkennst und nicht liebst? Würdest du Ihm gehorchen, «so würde dein Friede sein wie ein Wasserstrom, und deine Gerechtigkeit wie Meereswellen». Wenn du tust, was Ihm gefällt, bedeutet das, dass Er allezeit mit dir ist. Seinen Willen auszuführen ist die einzige Speise, die deine Seele sättigen kann. Aber es ist klar: Wenn du den Herrn nicht erkennst, kannst du Ihn nicht lieben, Ihm nicht gehorchen und Ihm nicht von Herzen vertrauen. Und doch ist dieses Vertrauen Ihm gegenüber die einzige Lösung all deiner Probleme: «Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand; sondern gedenke an Ihn in allen deinen Wegen, so wird Er dich recht führen.» Was musst du denn tun? Endlich Seiner Einladung Folge leisten: «So kommt denn und lasst uns miteinander rechten, spricht der Herr. Wenn eure Sünde gleich blutrot ist, soll sie doch schneeweiss werden; und wenn sie gleich ist wie Scharlach, soll sie doch wie Wolle werden.» Wie oft und eindringlich erklingt doch diese Einladung des Herrn in der Schrift: «Kehre dich zu Mir; denn Ich erlöse dich!» Nimm sie heute an und kehre um!