Jes. 9,5

Friede-Fürst.
Jes. 9,5

Er richte dein Volk mit Gerechtigkeit und rette deine Elenden. Lass die Berge Frieden bringen für das Volk und die Hügel Gerechtigkeit. Er soll herabfahren wie der Regen auf die Aue, wie die Tropfen, die das Land feuchten. Zu seinen Zeiten soll blühen die Gerechtigkeit und grosser Friede sein, bis der Mond nicht mehr ist. – Ehre sei Gott … Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.

Die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes, durch die uns besuchen wird das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füsse auf den Weg des Friedens.

Das habe ich mit euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. – Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. – Der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus.

Ps. 72,2-3.6-7 • Luk. 2,14 • Luk. 1,78-79 • Joh. 16,33 • Joh. 14,27 • Phil. 4,7