Jer. 2,13

Die lebendige Quelle.
Jer. 2,13

Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben! Sie werden satt von den reichen Gütern deines Hauses, und du tränkst sie mit Wonne wie mit einem Strom. Denn bei dir ist die Quelle des Lebens.

Darum spricht Gott der Herr: Siehe, meine Knechte sollen essen, ihr aber sollt hungern; siehe, meine Knechte sollen trinken, ihr aber sollt dürsten.

Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt. – Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten.

Wohlan, alle, die ihr durstig seid, kommt her zum Wasser! – Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.

Ps. 36,8-10 • Jes. 65,13 • Joh. 4,14 • Joh. 7,39 • Jes. 55,1 • Offb. 22,17