Jakobus 1,12

«Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche Gott denen verheissen hat, die Ihn liebhaben.»
Jakobus 1,12

Wir sehen hier zwei Bedingungen, um die Lebenskrone zu erhalten. Erstens, die Anfechtung erdulden. Es ist nicht so, dass wenn wir Jesus nachfolgen, wir von Anfechtungen erlöst sind. Im Gegenteil! Es gibt die Anfechtungen im Geist, wo wir als Gotteskinder oft durch einen ganz dunklen Tunnel hindurch müssen. Dann scheint es uns, der Herr sei weit weg, aber dann ist Er uns am nächsten! Gerade dann hält dich die durchbohrte Hand Jesu fest. Es gibt aber auch die Anfechtungen der Seele. Da werden wir gefühlsmässig in die Enge getrieben, ja von Depressionen geplagt. Aber es steht geschrieben, dass Christus «durch den Glauben» in unseren Herzen wohnt, also nicht etwa durchs Gefühl! Und dann gibt es auch noch die Anfechtungen des Leibes, wo wir von Krankheitsmächten geplagt werden. Aber der Herr Jesus ist der grosse Arzt. Die zweite Bedingung, um die Lebenskrone zu erhalten, ist, dass wir Ihn liebhaben. Wir können an Jesus glauben, wir können mit grosser Überzeugung von Ihm reden, wir können danach trachten, Ihm nachzufolgen, aber der Herr interessiert sich in erster Linie dafür, ob wir Ihn wirklich liebhaben. Hast du Jesus lieb? Klopft dein Herz schneller, wenn du an Ihn denkst? Gottes Wort verheisst: «Der Herr behütet alle, die Ihn lieben.»