Jak. 1,25

Das vollkommene Gesetz der Freiheit.
Jak. 1,25

Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen! Ihr aber, liebe Brüder, seid zur Freiheit berufen. Allein seht zu, dass ihr durch die Freiheit nicht dem Fleisch Raum gebt; sondern durch die Liebe diene einer dem andern. Denn das ganze Gesetz ist in einem Wort erfüllt, in dem: «Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!» – Denn indem ihr nun frei geworden seid von der Sünde, seid ihr Knechte geworden der Gerechtigkeit. – Eine Frau ist an ihren Mann gebunden durch das Gesetz, solange der Mann lebt; wenn aber der Mann stirbt, so ist sie frei von dem Gesetz, das sie an den Mann bindet.

Denn das Gesetz des Geistes, der lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes. – Und ich wandle fröhlich; denn ich suche deine Befehle.

Joh. 8,32.34.36 • Gal. 5,1.13-14 • Röm. 6,18 • Röm. 7,2 • Röm. 8,2 • Ps. 119,45