Hohel. 1,5

Ich bin braun, aber gar lieblich.
Hohel. 1,5

Siehe, ich bin als Sünder geboren, und meine Mutter hat mich in Sünden empfangen. Dein Ruhm erscholl unter den Völkern deiner Schönheit wegen, die vollkommen war durch den Schmuck, den ich dir angelegt hatte, spricht Gott der Herr. Herr ich bin ein sündiger Mensch. Siehe, meine Freundin, du bist schön! Siehe, schön bist du! Ich spreche mich schuldig und tue Busse in Staub und Asche. Du bist wunderbar schön, meine Freundin, und kein Makel ist an dir. So finde ich nun das Gesetz, dass mir, der ich das Gute tun will, das Böse anhängt. Sei getrost deine Sünden sind dir vergeben. Denn ich weiss, dass in mir, das heisst in meinem Fleisch, nichts Gutes wohnt. Ihr seid vollkommen in ihm. In Christus vollkommen. Ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes. Dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht.

Ps. 51,7 Hes. 16,14 Luk. 5,8 Hohel. 4,1 Hiob 42,6 Hohel. 4,7 Röm. 7,21 Matth. 9,2 Röm. 7,18 Kol. 2,10 Kol. 1,28 1. Kor. 6,11 1. Petr. 2,9