Hiob 23,3

Ach dass ich wüsste, wie ich ihn finden ... könnte!
Hiob 23,3

Wer ist unter euch, der den Herrn fürchtet, der der Stimme seines Knechts gehorcht, der im Finstern wandelt und dem kein Licht scheint? Der hoffe auf den Namen des Herrn und verlasse sich auf seinen Gott!

Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen. – Suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

Unsere Gemeinschaft ist mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus. – Jetzt aber in Christus Jesus seid ihr, die ihr einst Ferne wart, Nahe geworden durch das Blut Christi … Denn durch ihn haben wir alle beide in einem Geist den Zugang zum Vater.

Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben, und wandeln in der Finsternis, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit.

Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. – Ich will dich nicht verlassen und nicht von dir weichen. – Der Tröster … bleibt bei euch und wird in euch sein.

Jes. 50,10 • Jer. 29,13-14 • Luk. 11,9-10 • 1. Joh. 1,3 • Eph. 2,13.18 • 1. Joh. 1,6 • Matth. 28,20 • Hebr. 13,5 • Joh. 14,16-17