Hebräer 11,9

«Durch den Glauben ist er ein Fremdling gewesen.»
Hebräer 11,9
Im Blick auf das Wiederkommen des Herrn bewegen mich die beiden Gruppen von Gläubigen sehr stark, die bei Seinem Kommen vor Ihn treten werden: Da sind auf der einen Seite diejenigen, die sich zwar auf religiöse Erfahrungen stützten, aber den Willen des Vaters nicht taten, und auf der anderen Seite jene, die Ihm in treuem Gehorsam dienten, bis Er wiederkam. Von der ersten Gruppe wendet Er sich ab mit den Worten: «Ich habe euch noch nie erkannt; weichet alle von Mir, ihr Übeltäter!» Zur zweiten Gruppe aber sagt Er: «Gut, du braver und treuer Knecht! Du bist über wenigem treu gewesen, Ich will dich über vieles setzen; gehe ein zu deines Herrn Freude!» Ich bitte dich herzlich, dich zu prüfen, ob du durch den Glauben ein Fremdling bist, der auf dem schmalen Weg Jesus entgegenwandert. Wenn ja, dann stehen dir vom Herrn starke Stützen zur Verfügung, um beharrlich auf diesem Heiligungsweg vorwärts zu gehen: 1. Durch Wachen und Beten zu Ihm: «So seid nun wach allezeit und betet...» 2. Durch Warten auf Ihn: «Und seid gleich den Menschen, die auf ihren Herrn warten.» 3. Durch Bleiben in Ihm: «Und nun, Kindlein, bleibet in Ihm...»